Osteopathie bei Beckenschiefstand:

 

Eine im Alltag häufig gestellte Diagnose ist der Beckenschiefstand, welche zu diversen Schmerzen führen kann.

Es stellt sich die Frage, warum es so oft in unserer gegenwärtigen Zeit auftaucht.

Häufige Ursachen dieses Problems sind Verklebungen, Verspannungen, Narben und Stauungen von Organen. Da die Viszera (Organe) in engem Kontakt mit den Darmbeinschaufeln und dem Kreuzbein stehen, so ist es nicht verwunderlich, dass man oft mit diesem Problem konfrontiert wird.

Auch weit entfernte Körperbereiche spielen eine Rolle in unserer Körperhaltung.

Zum Beispiel kann ein Einknicken des Fußes eine aufsteigende Kettenreaktion (eine Struktur wirkt sich auf die anderen Strukturen aus) verursachen, oder Kiefergelenksprobleme sind oft der Auslöser einer absteigenden Kettenreaktion und können somit einen Beckenschiefstand hervorrufen.

 

In der Osteopathie sucht man all die verantwortlichen Strukturen, welche einen Einfluss auf das Becken haben können, um gezielt das Problem zu lösen.

 

By Georg Saed

 

Praxis für Osteopathie – Georg Saed

www.georgsaed.com