Warum die Naturwissenschaft/Evolution niemals Gott beweisen kann und warum Gott die logische Antwort der Existenz ist?

 

Was ist Naturwissenschaft?

Die Naturwissenschaft befasst sich mit der Gesamtheit der exakten Wissenschaften, die die verschiedenen Gebiete der Natur zum Gegenstand haben.

 

 

-Die Naturwissenschaft kann niemals auf alle Fragen eine Antwort geben, denn es ist eine Ideologie.

-Die Naturwissenschaft kann auch Sachen nie erklären, welche nicht mit der Naturwissenschaft zu tun hat.

-Der Naturwissenschaft ist es zu verdanken, dass es Medizin usw. gibt.

-Naturwissenschaft sieht einen Text und sagt, dass es Kohlenstoff ist, aber sie fragt nicht, wer ist der Autor des Textes. Daher kann Naturwissenschaft auch nie nach Gott fragen. Naturwissenschaft kann nie subjektives Empfinden beschreiben. Es ist immer eine Außenperspektive.

-Die Naturwissenschaft abstrahiert vom Ganzen sein des Lebens nur einen Teil.

 

 

Die Naturwissenschaft kann vier wichtige Fragen nicht erklären und wo sich auch eine Erklärung nicht abzeichnet:

 

Warum gibt es überhaupt etwas und nicht vielmehr nichts?

Warum ist das Universum sowie es ist?

Warum gibt es Leben?

Warum gibt es Bewusstsein und Geist?

  

 

Die Evolution widerspricht sich:

Warum die materialistische neodarwinistische Evolution der Natur so gut, wie sicher falsch ist. (Thomas Nagel  Geist und Kosmus) 

Der Mensch mit seinem Geist untersucht das Universum und meint, dass es keinen Geist gibt, obwohl er mit seinem Geist denkt.

 

Gott ist der Ursprung des Bewusstsein und hat sich durch Jesus Christus bewiesen:

Einmal durch den Herrn Jesus Christus der auf der Welt war und der der sagt im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort (Joh 1,1). Das heißt durch Gott/Jesus Christus wurde alles entstanden. Er ist der Ursprung des Lebens. 

 

Was anfängt zu existieren hat eine Ursache.

Das Universum folgt von Anfang an eine Serie von ganz spezifischen Gesetzten. Wenn diese nicht gegeben wären, dann wäre das Universum nicht so wie es ist.

 

Physikalische Objekte haben Kausalursachen:

z.B:

Ein Kasten ist hergestellt unter bestimmten chemischen Verbindungen aus bestimmten chemischen Stoffen.

 

Nicht physikalische Gegenstände haben keine Kausalursachen:

z.B: Gewisse Sachen findet man vor, wie die Kreiszahl p, die wir nicht ändern können.

 

So ist es auch mit Gott, der sich durch Jesus Christus offenbart hat. Der Herr Jesus Christus hat z.B: die Fische und das Brot aus einer nicht vorhandenen Substanz vermehrt, was auf seine Schöpferkraft hinweist (Joh 6, 1-13). So ist auch das Universum entstanden.

 

Wie können wir uns selbst davon überzeugen das Gott existiert?

Die persönliche Entscheidung mit Herrn Jesus Christus in Kontakt zu treten  gibt uns die Antworten und den Beweis, dass Gott der ist der er ist.

Mehr dazu unter diesem Link: Gebet

 

 

Evolution und moralisches Gesetz:

 

Evolution:

Bei der Evolution ist das Höchste das Überleben der Art.

Evolution geht davon aus, dass Arten sich anpassen, um besser überleben zu können.

 

Moralisches Gesetz:

z.B: Jemand sagt, dass man jemanden töten soll, oder man wird selbst getötet. Dann sagen viele Menschen, dass mache ich nicht. Lieber werde ich getötet, bevor ich jemanden anderen töte. Es bedeutet, dass der vernünftige Mensch der nach Wahrheit strebt, es als höherstuft als zu überleben.

Wenn wir Leid auf der Welt sehen, dann sagen wir uns, dass die Welt gut sein sollte. Doch woher kommt der Drang des Guten im Herzen des Menschen? Warum sollte die Welt gerecht sein? Wer hat all dies im Herzen des Menschen eingepflanzt? 

 

Die Antworten finden wir bei Gott dem Herrn Jesus Christus.